Übersicht

Verkehr

Auszug aus dem Netz 2020-Plan der Bogestra (hier sieht man das Ehrenfeld)
Bild: Jens Matheuszik (selbst fotografiert)

Fragen zum neuen Bogestra-Netz 2020 im Ehrenfeld? Jetzt einreichen – im Januar findet eine Bürgerversammlung dazu statt

Das neue „Netz 2020“ der Bogestra startet am 15. Dezember. Auch für das Ehrenfeld bedeutet das einige Änderungen. Neben kleineren kosmetischen Änderungen (aus der Linie CE31 wurde beispielsweise die neue Linie 350) gibt es auch weitere Änderungen, die das Ehrenfeld betreffen. Wie sich das neue Netz 2020 auf Bochum und insbesondere das Ehrenfeld auswirkt – das soll Thema einer Veranstaltung sein. Unter dem Motto Unser Ehrenfeld im Dialog lädt die SPD Bochum-Ehrenfeld daher zur Bürgerversammlung „Netz 2020 der Bogestra im Ehrenfeld“ ein. Hierzu gibt es die Möglichkeit allgemeine Fragen im Vorfeld zu stellen:

Hattinger Straße im Bochumer Ehrenfeld
Bild: Jens Matheuszik

Besserer Schutz für Fahrradfahrer auf Hattinger Straße

Im Zuge der umfangreichen Umbaumaßnahme auf der Hattinger Straße wird es auf Initiative von SPD und Grünen im Rat einen zusätzlichen Schutz für Radfahrer geben. Dies geht aus einer Antwort der Verwaltung an den Ausschuss für Infrastruktur und Mobilität und die Bezirksvertretung Mitte hervor. Bereits im September war beschlossen worden, die alten Straßenbahnschienen auf der Hattinger Straße im Abschnitt zwischen der Kreuzung am Schauspielhaus und der Hüttenstraße zu entfernen. In diesem Zuge soll ein neuer Radweg angelegt und der Autoverkehr – abgesehen von den zusätzlichen Abbiegespuren an Bessemerstraße und Yorckstraße – auf eine Fahrspur je Fahrtrichtung reduziert werden. Auf Initiative von SPD und Grünen werden nun auf dem in Rede stehenden etwa 900 Meter langen Streckenabschnitt vier Zentimeter aus der Fahrbahn ragende Betonsteine eingelassen, die Fahrrad- und Autoverkehr baulich voneinander trennen sollen.