Übersicht

SPD Bochum-Meldungen (SPD Bochum + Ratsfraktion)

Meldungen der SPD Bochum die für ganz Bochum von Interesse sind.

Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans
Bild: Joshua Gerken

SPD geht gestärkt aus diesem Mitgliedervotum hervor

Die Mitglieder haben entschieden. Am Ende einer kontrovers, offen und fair geführten innerparteilichen Diskussion stand die Entscheidung von über 425.000 Mitgliedern, darunter rund 4.000 Bochumer SPD-Mitgliedern. „Unser Mitgliedervotum war ein langer und anstrengender Prozess. Jetzt ist die Entscheidung der Mitglieder gefallen. 53% haben sich für das Führungsduo Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans entschieden. Gerade weil die Entscheidung knapper als erwartet ausgefallen ist, geht die SPD als Ganzes gestärkt daraus hervor“, sagte der Bochumer SPD-Vorsitzende Karsten Rudolph.

Thomas Eiskirch und Karsten Rudolph auf dem Parteitag der SPD Bochum am 16. September 2019

Einstimmiges Votum für Thomas Eiskirch als OB-Kandidat / SPD Bochum auf dem Weg in den Kommunalwahlkampf

„Wir haben mit einer hohen Zustimmung gerechnet. Aber dieses einstimmige Ergebnis übertrifft unsere höchsten Erwartungen“, so kommentierte der Bochumer SPD-Vorsitzende Karsten Rudolph die einstimmige Zustimmung des Parteitages zur erneuten Nominierung von Thomas Eiskirch zum OB-Kandidaten. „Ich freue mich außerordentlich über das hohe Maß an Vertrauen, das mir dieser Parteitag ausgesprochen hat. Das ist Ansporn und Auftrag zugleich“, meinte der Bochumer Oberbürgermeister nach seiner Nominierung durch den Parteitag.

Parteitag der SPD Bochum am 16.09.2019 soll Thomas Eiskirch zum OB-Kandidaten nominieren #spdBOpt

„Am Montag hat der Vorstand der SPD Bochum dem Parteitag einstimmig Thomas Eiskirch als Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl 2020 vorgeschlagen. Wir erwarten eine eindrucksvolle Zustimmung zu diesem Vorschlag“, so stellte der Bochumer SPD-Vorsitzende Karsten Rudolph diese wichtige Personalfrage in den Mittelpunkt des Parteitages. Die gesamte Mitgliedschaft der SPD Bochum ist schon sehr weit auf den Kommunalwahlkampf 2020 eingestimmt.

SPD Bochum zu Besuch bei ThyssenKrupp Steel

SPD bei ThyssenKruppSteel: Information über Produktion und Standort in Bochum

„Natürlich kennen wir alle den Bochumer Standort von Thyssenkrupp Steel und natürlich waren auch viele von uns bereits vor Ort. Aber wir wollten ein aktuelles Bild von der Produktion gewinnen und mit dem Betriebsrat über die Zukunft des Standortes sprechen“, so fasste Karsten Rudolph, MdL und Vorsitzender der Bochumer SPD, das Ziel des Besuches bei ThyssenKruppSteel am 13. August 2019 zusammen. Groß wie der Kleinstaat Monaco erstreckt sich im Bochumer Westen längs der Essener Straße das Werk. Zwar mögen die baulichen Grundstrukturen aus den 60er Jahren stammen. Aber durch regelmäßige Investitionen steht hier gleichwohl eines der modernsten Walzwerke. 2.000 Mitarbeiter produzieren hier Warm- und Kaltband sowohl für den regionalen als auch für den internationalen Markt.