Verbesserungen für das Ehrenfeld durchgesetzt (Erste Stufe des Gesamtkonzepts Ruhender Verkehr beschlossen)

Verkehr

Hattinger Straße im Bochumer Ehrenfeld #boEhrenfeld

In der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Infrastruktur und Mobilität (AIM) wurde die erste Stufe des Gesamtkonzepts Ruhender Verkehr beschlossen. Dieses weist einige Verbesserungen für das Ehrenfeld auf, die zu begrüßen sind. So hat sich beispielsweise das Ehrenfelder Ratsmitglied Friedhelm Lueg für das Anwohnerparken im nördlichen Ehrenfeld rund um die Alte Hattinger Straße schon länger eingesetzt - was jetzt beschlossen wurde.

"Was lange währt wird endlich gut! Das hier das Anwohnerparken fehlte, war uns schon lange ein Dorn im Auge", so Friedhelm Lueg, der bereits seit Jahren in dieser Angelegenheit tätig ist.

Ein weiterer Punkt sind Änderungen an der Hattinger Straße:

Durch die Verwaltung wurde das sogenannte "Schrägparken", welches als Anregung, auch von der SPD Bochum-Ehrenfeld, gegeben wurde, u.a. aus Sicherheitsgründen abgelehnt. Jedoch soll der Vorschlag bezüglich der verlängerten Parkscheibenregelung von Yorckstraße bis Königsallee umgesetzt werden.

"Die verlängerte Parkscheibenregelung ist im Sinne der Anlieger an der Hattinger Straße und damit eine gute Entscheidung", so Jens Matheuszik, der Vorsitzende der SPD Bochum-Ehrenfeld dazu.

Doch nach der ersten Phase ist vor der zweiten Phase, so die SPD Bochum-Ehrenfeld. Denn im Rahmen des Stufenkonzeptes wird es auch weitere Anpassungen geben. Die Anregungen der Bezirksvertretung Bochum-Mitte, die auch zum großen Teil das Ehrenfeld betreffen, sollen als Prüfaufträge für die 2. Stufe dienen.

Für die SPD Bochum-Ehrenfeld ist wichtig, dass die berechtigten Interessen der Anwohner und der weiteren Anlieger in einen guten Einklang gebracht werden. Hier wird die SPD Bochum-Ehrenfeld auch zukünftig drauf achten und hoffen, dass durch intelligente Lösungen der Parkdruck im Ehrenfeld nicht weiter aufgebaut wird, sondern ggf. sogar gelindert wird.

Bürgerversammlung "Gesamtkonzept Ruhender Verkehr"

Hinweis:

Im Rahmen einer Bürgerversammlung wird die SPD Bochum-Ehrenfeld zusammen mit der SPD Bochum-Altstadt am kommenden Freitag, den 05.04.2019, um 19:00 Uhr im Gemeindesaal der Evangelischen Melanchthon-Gemeinde, Königsallee 48, 44789 Bochum über das Gesamtkonzept Ruhender Verkehr informieren.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 746069 -

SPD Bochum-Ehrenfeld in den sozialen Netzen

Die SPD Bochum-Ehrenfeld ist auch in sozialen Netzen aktiv:

 

Unser Bundestagsabgeordneter

 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Das historische Ehrenfeld

Besucher:746070
Heute:29
Online:1
 

Wetter-Online

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

WebsoziInfo-News

20.10.2019 18:37 Achim Post zu Brexit / Britisches Parlament
Das britische Parlament hat eine Verschiebung der Abstimmung über den Brexit-Deal beschlossen. Achim Post hierzu: „Der Brexit darf nicht zu einem politischen Drauer-Drama werden.“ „Wer wie Boris Johnson in den letzten Wochen alles dafür getan hat, um politisches Vertrauen zu zerstören, muss sich am Ende nicht wundern, wenn das Parlament nicht bereit ist, ihm zu folgen.

17.10.2019 19:32 Klaus Mindrup zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung
Das Bundeskabinett hat ein Steuerpaket zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 beschlossen. Das Paket umfasst die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. „Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten steuerlichen Förderungen der energetischen Gebäudesanierung. Es ist ein wichtiger Baustein, den klimafreundlichen Umbau von privat genutztem Wohneigentum, ob Haus oder Wohnung, attraktiv zu machen.

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

Ein Service von websozis.info