Verbesserungen für das Ehrenfeld durchgesetzt (Erste Stufe des Gesamtkonzepts Ruhender Verkehr beschlossen)

Verkehr

Hattinger Straße im Bochumer Ehrenfeld #boEhrenfeld

In der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Infrastruktur und Mobilität (AIM) wurde die erste Stufe des Gesamtkonzepts Ruhender Verkehr beschlossen. Dieses weist einige Verbesserungen für das Ehrenfeld auf, die zu begrüßen sind. So hat sich beispielsweise das Ehrenfelder Ratsmitglied Friedhelm Lueg für das Anwohnerparken im nördlichen Ehrenfeld rund um die Alte Hattinger Straße schon länger eingesetzt - was jetzt beschlossen wurde.

"Was lange währt wird endlich gut! Das hier das Anwohnerparken fehlte, war uns schon lange ein Dorn im Auge", so Friedhelm Lueg, der bereits seit Jahren in dieser Angelegenheit tätig ist.

Ein weiterer Punkt sind Änderungen an der Hattinger Straße:

Durch die Verwaltung wurde das sogenannte "Schrägparken", welches als Anregung, auch von der SPD Bochum-Ehrenfeld, gegeben wurde, u.a. aus Sicherheitsgründen abgelehnt. Jedoch soll der Vorschlag bezüglich der verlängerten Parkscheibenregelung von Yorckstraße bis Königsallee umgesetzt werden.

"Die verlängerte Parkscheibenregelung ist im Sinne der Anlieger an der Hattinger Straße und damit eine gute Entscheidung", so Jens Matheuszik, der Vorsitzende der SPD Bochum-Ehrenfeld dazu.

Doch nach der ersten Phase ist vor der zweiten Phase, so die SPD Bochum-Ehrenfeld. Denn im Rahmen des Stufenkonzeptes wird es auch weitere Anpassungen geben. Die Anregungen der Bezirksvertretung Bochum-Mitte, die auch zum großen Teil das Ehrenfeld betreffen, sollen als Prüfaufträge für die 2. Stufe dienen.

Für die SPD Bochum-Ehrenfeld ist wichtig, dass die berechtigten Interessen der Anwohner und der weiteren Anlieger in einen guten Einklang gebracht werden. Hier wird die SPD Bochum-Ehrenfeld auch zukünftig drauf achten und hoffen, dass durch intelligente Lösungen der Parkdruck im Ehrenfeld nicht weiter aufgebaut wird, sondern ggf. sogar gelindert wird.

Bürgerversammlung "Gesamtkonzept Ruhender Verkehr"

Hinweis:

Im Rahmen einer Bürgerversammlung wird die SPD Bochum-Ehrenfeld zusammen mit der SPD Bochum-Altstadt am kommenden Freitag, den 05.04.2019, um 19:00 Uhr im Gemeindesaal der Evangelischen Melanchthon-Gemeinde, Königsallee 48, 44789 Bochum über das Gesamtkonzept Ruhender Verkehr informieren.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 765038 -

SPD Bochum-Ehrenfeld in den sozialen Netzen

Die SPD Bochum-Ehrenfeld ist auch in sozialen Netzen aktiv:

 

Unser Bundestagsabgeordneter

 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Das historische Ehrenfeld

Besucher:765039
Heute:30
Online:2
 

Wetter-Online

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

WebsoziInfo-News

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

Ein Service von websozis.info