SPD Bochum-Ehrenfeld trauert um Kläre Schnorbus

Ortsverein

Klara SchnorbusKlara 'Kläre' Schnorbus

Tief betroffen hat die SPD Bochum-Ehrenfeld vom Tod ihres langjährigen Mitgliedes Klara – genannt Kläre – Schnorbus erfahren.

Kläre Schnorbus trat 1948 mit 17 Jahren in die SPD ein. Sie zählt damit zu den Mitgliedern, die noch vor Gründung der Bundesrepublik ein Zeichen des Wiederaufbaus der Demokratie setzten. Anlässlich ihres 70. Jubiläums ehrten sie Anfang des Jahres der Bochumer Bundestagsabgeordnete, Axel Schäfer, der Vorsitzende der SPD Bochum-Ehrenfeld, Jens Matheuszik, und einer seiner Amtsvorgänger, Dieter Baier.

Bei der Überreichung der goldenen Brosche für 70 Jahre Mitgliedschaft in der SPD erinnerte der Vorsitzende Jens Matheuszik an das bewegte Jahr 1948: Vor dem Hintergrund der Berlin-Blockade appellierte Ernst Reuter "Ihr Völker der Welt, schaut auf diese Stadt". Er wurde kurze Zeit später Berliner Oberbürgermeister. Kurt Schumacher wurde zum Gründungsvorsitzenden der SPD in der Westzone und die D-Mark wurde eingeführt.

Jens Matheuszik erinnert sich an die Ehrung zurück: „Kläre konnte sich gut daran erinnern, wie das damals war. Damals ist sie Mitglied der SPD geworden und war Zeit ihres Lebens stolz darauf.“

In den Jahren danach war sie in der Bochumer SPD und insbesondere im Ehrenfeld aktiv und erinnerte den Bundestagsabgeordneten Axel Schäfer auch an die eine oder andere gemeinsam erlebte Anekdote.

Mit großem Applaus wurde Schnorbus dann einige Monate später beim Frühlingsfest der SPD Bochum-Ehrenfeld gefeiert. Ihr war es ein besonderes Anliegen hier ihre Genossinnen und Genossen, mit denen sie so viel verband, zu sehen. Die zahlreichen Gespräche taten ihr gut und es war ein rundum gelungenes Fest, erinnert sich Jens Matheuszik an den Abend. Ihr gefiel es dort sichtlich sehr gut und sie blieb auch deutlich länger als ursprünglich geplant, berichtet der SPD-Vorsitzende.

Am kommenden Mittwoch, den 28. August 2019, wird um 15:00 Uhr ein Gedenkgottesdienst für Kläre Schnorbus in der Evangelischen Melanchthon-Kirche (Königsallee 46, 44789 Bochum) stattfinden.

„Es wäre schön, wenn viele Genossinnen und Genossen, insbesondere die, die sie kannten und schätzten, dem Gottesdienst beiwohnen würden“, so abschließend Jens Matheuszik.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 750993 -

SPD Bochum-Ehrenfeld in den sozialen Netzen

Die SPD Bochum-Ehrenfeld ist auch in sozialen Netzen aktiv:

 

Unser Bundestagsabgeordneter

 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Das historische Ehrenfeld

Besucher:750994
Heute:17
Online:1
 

Wetter-Online

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

WebsoziInfo-News

20.11.2019 20:10 WIR WÄHLEN EINE NEUE SPITZE
Die Abstimmung läuft. Entscheide jetzt, wer uns in die neue Zeit führen soll. WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT! Deine Entscheidung. Deine Verantwortung. Bestimme bis zum 29. November, wer uns in die neue Zeit führen soll. Informieren auf https://unsere.spd.de/ablauf/

20.11.2019 19:10 Handelspolitik: 78 Prozent der Deutschen halten EU für durchsetzungsstärker als ihr Land allein
78 Prozent der Deutschen sind der Ansicht, dass die Europäische Union die Handelsinteressen ihrer Mitgliedstaaten besser verteidigt, als dies die Länder in Eigenregie leisten würden. Europaweit teilen 71 Prozent der Befragten diese Sichtweise. 67 Prozent der Deutschen und europaweit 60 Prozent der Bürger meinen, dass sie vom internationalen Handel persönlich profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt

20.11.2019 19:00 Starke Rechte für starke Kinder
Heute werden die Kinderrechte der Vereinten Nationen 30 Jahre alt. Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das ein guter Anlass, für starke Rechte für starke Kinder und Jugendliche zu werben. Wir begrüßen, dass Justizministerin Christine Lambrecht noch in diesem Jahr einen Gesetzesentwurf für Kinderechte im Grundgesetz vorlegen wird. „Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen die Kernelemente der VN-Kinderechtskonvention

18.11.2019 15:59 Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

18.11.2019 15:58 Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

Ein Service von websozis.info