SPD Bochum-Ehrenfeld feiert Frühlingsfest 2019

Ortsverein

Akustik-Ensemble "Error 37" beim Frühlingsfest 2019 der SPD Bochum-EhrenfeldDas Akustik-Ensemble Error 37 beim Frühlingsfest 2019 der SPD Bochum-Ehrenfeld

Ende März versammelten sich über 50 Besucherinnen und Besucher zum alljährlichen Frühlingsfest der SPD Bochum-Ehrenfeld. Im Restaurant Amber begrüßte der Ortsverein unter anderem die Erste Landtagsvizepräsidentin Carina Gödecke, Staatsministerin Michelle Müntefering und den Bochumer Bundestagsabgeordneten Axel Schäfer.

Weitere Ehrengäste waren Ratsfraktionsvorsitzender Peter Reinirkens, Bezirksfraktionsvorsitzender Holger Schneider und Friedhelm Lueg, der im Rat der Stadt Bochum das Ehrenfeld vertritt. Karsten Rudolph, Mitglied des Landtags und Vorsitzender der SPD Bochum ehrte - zusammen mit dem Ehrenfelder SPD-Vorsitzenden Jens Matheuszik - langjährige Genossinnen und Genossen für 25 bzw. 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD. Bereits Anfang des Jahres empfing Kläre Schnorbus ihre Urkunde für 70 Jahre Mitgliedschaft. Aber auch sie ließ es sich nicht nehmen, an der Veranstaltung teilzunehmen, worüber sich Jens Matheuszik besonders freute und was auch von den anwesenden Gästen mit großem Applaus gefeiert wurde.

Frühlingsfest 2019: Ehrungen

Ehrung der Jubilare der SPD Bochum-Ehrenfeld beim Frühlingfest 2019 mit (v.l.n.r.) MdB Axel Schäfer, Susanne Hauke, MdL Karsten Rudolph, Jens Matheuszik, Erste Vizepräsidentin des nordrhein-westfälischen Landtages Carina Gödecke, Peter Pilz, Thomas Schuck und Manfred Hermesmeyer sowie Kläre Schnorbus im Vordergrund

 


Schokolade mit Ehrenfelder MotivenRudolph betonte in seiner Laudatio die besondere Bedeutung Europas und der kommenden Europawahl.

Begleitet von Live-Musik und gutem Essen nutzten die Genossinnen und Genossen die Gelegenheit, sich über die bevorstehenden Herausforderungen des politischen Jahres 2019 auszutauschen.

Auch hier war die Europawahl immer wieder Gesprächsthema.

 

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 790815 -

SPD Bochum-Ehrenfeld in den sozialen Netzen

Die SPD Bochum-Ehrenfeld ist auch in sozialen Netzen aktiv:

 

Unser Bundestagsabgeordneter

 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Das historische Ehrenfeld

Besucher:790816
Heute:59
Online:1
 

Wetter-Online

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

WebsoziInfo-News

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

Ein Service von websozis.info