SPD Bochum-Ehrenfeld begrüßt Aufwertung des Rechener Parks

Bezirksvertretung

Balustrade im Rechener Park im Bochumer EhrenfeldDie derzeit nur notdürftig abgesicherte Balustrade im Rechener Park (im Bochumer Ehrenfeld); in Höhe der Graf-Engelbert-Schule (GES) an der Königsallee.

Die Bezirksvertretung Bochum-Mitte hat diese Woche beschlossen, dass die Balustrade im Rechener Park (zur Königsallee hin) saniert werden soll. Hierfür werden bezirkliche Mittel in Höhe von bis zu 15.000 Euro zur Verfügung gestellt. 

Holger Schneider, der SPD-Fraktionsvorsitzende von Mitte, erklärt hierzu:

„Damit wird die Sicherheit und damit auch die Attraktivität im Rechener Park gesteigert. Das sind wir dieser grünen Lunge mitten im Ehrenfeld und den Bewohnerinnen und Bewohnern dort schuldig.“

Ergänzend erklärt Jens Matheuszik, der Vorsitzende der SPD Bochum-Ehrenfeld, zu den Planungen:

„Es ist gut für uns im Ehrenfeld, wenn der Rechener Park aufgewertet wird. Nach den Bänken und den Wegen im Bereich rund um die Drusenbergschule jetzt die Sanierung der Balustrade.“

Dazu kommen aber noch weitere Maßnahmen. So erklärt der Vorsitzende der SPD Bochum-Ehrenfeld, dass knapp 280.000 Euro in Bochum-Mitte investiert werden, um Mängel in der Verkehrssicherheit von Wegen in Forst-, Park- und Grünanlagen zu beseitigen. Diese Gelder fließen laut der Planung der Verwaltung, so Jens Matheuszik, nicht nur in den Hauptfriedhof und den Stadtpark, sondern auch in den Rechener Park:

Dort geht es jetzt um die Wege im südwestlichen Teil des Rechener Parks (Hunscheidtstraße/Waldring) und auch um Wege im östlichen Teil hinter der Königsallee (südlich der Graf-Engelbert-Schule).

„Diese Planungen begrüßen wir sehr, denn wir werden immer wieder auf die Situation im Rechener Park angesprochen“, so abschließend Jens Matheuszik zu diesen Planungen.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 750981 -

SPD Bochum-Ehrenfeld in den sozialen Netzen

Die SPD Bochum-Ehrenfeld ist auch in sozialen Netzen aktiv:

 

Unser Bundestagsabgeordneter

 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Das historische Ehrenfeld

Besucher:750982
Heute:11
Online:2
 

Wetter-Online

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

WebsoziInfo-News

20.11.2019 20:10 WIR WÄHLEN EINE NEUE SPITZE
Die Abstimmung läuft. Entscheide jetzt, wer uns in die neue Zeit führen soll. WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT! Deine Entscheidung. Deine Verantwortung. Bestimme bis zum 29. November, wer uns in die neue Zeit führen soll. Informieren auf https://unsere.spd.de/ablauf/

20.11.2019 19:10 Handelspolitik: 78 Prozent der Deutschen halten EU für durchsetzungsstärker als ihr Land allein
78 Prozent der Deutschen sind der Ansicht, dass die Europäische Union die Handelsinteressen ihrer Mitgliedstaaten besser verteidigt, als dies die Länder in Eigenregie leisten würden. Europaweit teilen 71 Prozent der Befragten diese Sichtweise. 67 Prozent der Deutschen und europaweit 60 Prozent der Bürger meinen, dass sie vom internationalen Handel persönlich profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt

20.11.2019 19:00 Starke Rechte für starke Kinder
Heute werden die Kinderrechte der Vereinten Nationen 30 Jahre alt. Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das ein guter Anlass, für starke Rechte für starke Kinder und Jugendliche zu werben. Wir begrüßen, dass Justizministerin Christine Lambrecht noch in diesem Jahr einen Gesetzesentwurf für Kinderechte im Grundgesetz vorlegen wird. „Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen die Kernelemente der VN-Kinderechtskonvention

18.11.2019 15:59 Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

18.11.2019 15:58 Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

Ein Service von websozis.info