Hans-Schalla-Platz als "gutes Beispiel für urbane Lebensqualität"

Ortsverein

Jens Matheuszik (Vorsitzender der SPD Bochum-Ehrenfeld) und Friedhelm Lueg (direkt gewähltes Ehrenfelder Ratsmitglied) auf dem Hans-Schalla-PlatzJens Matheuszik (Vorsitzender der SPD Bochum-Ehrenfeld) und Friedhelm Lueg (direkt gewähltes Ehrenfelder Ratsmitglied) auf dem Hans-Schalla-Platz

„Seitdem auf dem Hans-Schalla-Platz vor dem Schauspielhaus Bochum die Installation von Cordula Körber angebracht wurde, ist der Theatervorplatz – auch außerhalb von Spieltagen – belebt, stellt ein gutes Beispiel für urbane Lebensqualität dar und ist damit von herausgehobenem städtischen Interesse.“

So der einleitende Satz einer Anfrage an die Verwaltung, die das Ehrenfelder Ratsmitglied Friedhelm Lueg kürzlich auf den Weg gebracht hat. Lueg möchte von der Verwaltung unter anderem wissen, ob weitergehenden Pläne mit der Installation – auch über die aktuelle Spielzeit hinaus – bestehen, oder ob es bereits anderweitige Pläne der Stadt und des Schauspielhauses gibt, auf dem Theatervorplatz durch Beleuchtung und Sitzgelegenheiten auch künftig für ein angenehmes Aufenthaltsklima zu sorgen. Im Gespräch auf dem Vorplatz des Schauspielhauses erklärt Lueg den Grund seiner Anfrage: „Es freut mich, dass nicht nur der Tana-Schanzara-Platz, für den die SPD im Ehrenfeld lange gekämpft hat, so gut angenommen wird, sondern immer verstärkter auch der Hans-Schalla-Platz.“

Jens Matheuszik, Vorsitzender der SPD im Ehrenfeld ergänzt: „Wir als SPD im Ehrenfeld fänden es schade, wenn mit dem Ende der Spielzeit auch die Installation ersatzlos verschwinden würde. Ich freue mich daher, dass unser Ratsmitglied mit seiner Anfrage für einen gesicherten Informationsstand sorgt. Sobald wir eine Rückmeldung von der Stadt bekommen, werden wir sehen, ob Handlungsbedarf besteht.“

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 746085 -

SPD Bochum-Ehrenfeld in den sozialen Netzen

Die SPD Bochum-Ehrenfeld ist auch in sozialen Netzen aktiv:

 

Unser Bundestagsabgeordneter

 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Das historische Ehrenfeld

Besucher:746086
Heute:30
Online:1
 

Wetter-Online

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

WebsoziInfo-News

20.10.2019 18:37 Achim Post zu Brexit / Britisches Parlament
Das britische Parlament hat eine Verschiebung der Abstimmung über den Brexit-Deal beschlossen. Achim Post hierzu: „Der Brexit darf nicht zu einem politischen Drauer-Drama werden.“ „Wer wie Boris Johnson in den letzten Wochen alles dafür getan hat, um politisches Vertrauen zu zerstören, muss sich am Ende nicht wundern, wenn das Parlament nicht bereit ist, ihm zu folgen.

17.10.2019 19:32 Klaus Mindrup zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung
Das Bundeskabinett hat ein Steuerpaket zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 beschlossen. Das Paket umfasst die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. „Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten steuerlichen Förderungen der energetischen Gebäudesanierung. Es ist ein wichtiger Baustein, den klimafreundlichen Umbau von privat genutztem Wohneigentum, ob Haus oder Wohnung, attraktiv zu machen.

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

Ein Service von websozis.info