Hans-Schalla-Platz als "gutes Beispiel für urbane Lebensqualität"

Ortsverein

Jens Matheuszik (Vorsitzender der SPD Bochum-Ehrenfeld) und Friedhelm Lueg (direkt gewähltes Ehrenfelder Ratsmitglied) auf dem Hans-Schalla-PlatzJens Matheuszik (Vorsitzender der SPD Bochum-Ehrenfeld) und Friedhelm Lueg (direkt gewähltes Ehrenfelder Ratsmitglied) auf dem Hans-Schalla-Platz

„Seitdem auf dem Hans-Schalla-Platz vor dem Schauspielhaus Bochum die Installation von Cordula Körber angebracht wurde, ist der Theatervorplatz – auch außerhalb von Spieltagen – belebt, stellt ein gutes Beispiel für urbane Lebensqualität dar und ist damit von herausgehobenem städtischen Interesse.“

So der einleitende Satz einer Anfrage an die Verwaltung, die das Ehrenfelder Ratsmitglied Friedhelm Lueg kürzlich auf den Weg gebracht hat. Lueg möchte von der Verwaltung unter anderem wissen, ob weitergehenden Pläne mit der Installation – auch über die aktuelle Spielzeit hinaus – bestehen, oder ob es bereits anderweitige Pläne der Stadt und des Schauspielhauses gibt, auf dem Theatervorplatz durch Beleuchtung und Sitzgelegenheiten auch künftig für ein angenehmes Aufenthaltsklima zu sorgen. Im Gespräch auf dem Vorplatz des Schauspielhauses erklärt Lueg den Grund seiner Anfrage: „Es freut mich, dass nicht nur der Tana-Schanzara-Platz, für den die SPD im Ehrenfeld lange gekämpft hat, so gut angenommen wird, sondern immer verstärkter auch der Hans-Schalla-Platz.“

Jens Matheuszik, Vorsitzender der SPD im Ehrenfeld ergänzt: „Wir als SPD im Ehrenfeld fänden es schade, wenn mit dem Ende der Spielzeit auch die Installation ersatzlos verschwinden würde. Ich freue mich daher, dass unser Ratsmitglied mit seiner Anfrage für einen gesicherten Informationsstand sorgt. Sobald wir eine Rückmeldung von der Stadt bekommen, werden wir sehen, ob Handlungsbedarf besteht.“

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 730981 -

SPD Bochum-Ehrenfeld in den sozialen Netzen

Die SPD Bochum-Ehrenfeld ist auch in sozialen Netzen aktiv:

 

Unser Bundestagsabgeordneter

 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Das historische Ehrenfeld

Besucher:730982
Heute:62
Online:2
 

Wetter-Online

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

WebsoziInfo-News

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

01.07.2019 07:48 Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizechefin, macht klar, dass es bei Rentenerhöhungen um mehr als nur Prozentpunkte geht. Es geht um Respekt und Lebensleistung. Sie fordert deshalb mit Nachdruck die Grundrente. „Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen. Dahinter verbergen sich nicht schlichte Prozentwerte. Im Kern geht es um die Lebensleistung von Menschen, die 

Ein Service von websozis.info