Einsatz für die Belebung des Hans-Schalla-Platzes erfolgreich

Ortsverein

Jens Matheuszik und Friedhelm Lueg auf dem Hans-Schalla-Platz

Im Juni dieses Jahres fragte das Ehrenfelder Ratsmitglied Friedhelm Lueg bei der Verwaltung an, ob Pläne bestünden, auf dem Hans-Schalla-Platz durch Beleuchtung und Sitzgelegenheiten auch langfristig für ein angenehmes Aufenthaltsklima zu sorgen. Das Ende der Installation von Cordula Körber, die den Theatervorplatz vor allem im Sommer nachhaltig belebte, zeichnete sich zu diesem Zeitpunkt bereits ab. Nun erhielt Lueg eine Antwort auf seine Anfrage. Darin heißt es seitens der Verwaltung: „Die aktuelle Installation ist Ende August aufgrund des Halbmarathons und einer weiteren Veranstaltung im September eingelagert worden. Auf dem Hans-Schalla-Platz wird vom Schauspielhaus eine neue Installation errichtet, so dass auch in der neuen Spielzeit eine hohe Aufenthaltsqualität geboten wird.“ Die neue Möblierung sei in der Zwischenzeit bereits erstellt und lackiert worden.

Dazu Lueg: „Es freut mich, dass die Verwaltung die Auffassung der SPD im Ehrenfeld teilt: Der Hans-Schalla-Platz hat dank der begehbaren Installation und der Beleuchtung eine echte Aufwertung erfahren und wurde wesentlich besser angenommen und genutzt als in den Vorjahren. Dass hieran auch in der neuen Spielzeit angeknüpft werden soll ist folgerichtig.“

Jens Matheuszik, Vorsitzender der SPD im Ehrenfeld, ergänzt: „Der Einsatz für die Belebung des Hans-Schalla-Platzes hat sich gelohnt. Nicht nur, dass die Installation einige Wochen länger auf dem Platz stand als ursprünglich geplant. Auch die Zusage der Verwaltung, dass die Aufenthaltsqualität des Platzes schon bald wieder gesteigert wird, begrüße ich sehr.“

Welche Pläne es seitens der Verwaltung mit der Installation von Cordula Körber gibt, geht ebenfalls aus der Mitteilung an die SPD-Ratsfraktion hervor: Im Frühjahr 2019 soll sie ihre neue Heimat auf dem Platz vor dem Deutschen Bergbaumuseum finden.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 713497 -

SPD Bochum-Ehrenfeld in den sozialen Netzen

Die SPD Bochum-Ehrenfeld ist auch in sozialen Netzen aktiv:

 

Unser Bundestagsabgeordneter

 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Das historische Ehrenfeld

Besucher:713498
Heute:56
Online:2
 

Wetter-Online

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

Ein Service von websozis.info