Informationen


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / Übersicht


Unser Jahresseminar 2014 in Bonn als Gäste der Friedrich - Ebert - Stiftung N R W

Im Bild. GenossInnen der Ortsvereine Neuwied - Feldkirchen und Bo- Ehrenfeld, sowie Freundinnen und Freunde. Bildmaterial: M. Hermesmeyer.

Am 17. und 18. Okt. 2014 führten wir unser Jahresseminar in der Bildungsstätte des Gustav - Stresemann - Institut in Bonn durch.

Der Titel der Veranstaltung lautete 150 Jahre deutsche Sozialdemokratie:

                         Die S P D in der Bonner Republik

Am ersten Tag des Seminars führten die ReferentInnen Brigitte Hüskes und Dr. Ulrich Heinemann in die Thematik ein, unter fleißiger Mitarbeit der Anwesenden.

Am Nachmittag fuhren wir zum Haus der Geschichte, wo wir unter sachkundiger Führung die Ausstellung besuchten. Danach gings zurück an den Tagungsort wo das Seminar fortgesetzt wurde.

Am zweiten Tag nach dem Frühstück gings weiter mit unserem Seminar. Ein bekanntes Zitat bildete den Grundstoff : Brauchen wir PolitikerInnen mit Visionen - oder sollten solche zum Arzt gehen? Nach ausführlichen Diskussionen zum Thema fuhren wir nach Unkel zum Willy - Brandt - Forum.

Nach der Führung durch die Ausstellung fuhren wir zurück zum Tagungsort, dort ließen wir das Gesehene und das Gehörte noch einmal Revue passieren.

Ein Dank gehört auch unserem Genossen Reinhold Juszczak als Seminarleiter.


 

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 670955 -

SPD Bochum-Ehrenfeld in den sozialen Netzen

Die SPD Bochum-Ehrenfeld ist auch in sozialen Netzen aktiv:

 

Unser Bundestagsabgeordneter

 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Das historische Ehrenfeld

Besucher:670956
Heute:27
Online:1
 

Wetter-Online

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

WebsoziInfo-News

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von websozis.info